Enya

Enya
Enya

Samstag, 16. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen. Das war ein wahnsinnig anstrengender Tag gestern – aber auch ein ganz toller!! Am Morgen mussten Frauchen und ich ganz früh aufstehen. Draussen sah es nicht gerade toll aus. Es lag Schnee und als ich den Garten inspizierte, fing der Schnee grad an zu gefrieren. Es gab dann aber gleich Frühstück und danach hab ich mich wieder auf mein Sofa geschmissen. Man soll ja nichts überstürzen. Dann dauerte es aber nicht lange und wir fuhren los – gaaaanz langsam. Offenbar war die Strasse auch zugefroren und es war auch richtig kalt. Wir fuhren aber direkt zum Laden und dort durfte ich auch mit aussteigen. Frauchen hatte offenbar ein Indoor-Training angesagt und das machten wir dann auch. Meine Freunde kamen nach und nach. Da waren Triene, Daisuki und die Pudelbrüder Gwendy und Killian. Ich hab mich sehr gefreut sie alle zu sehen. Dann ging es auch gleich an die Arbeit. Frauchen hat für jede Gruppe eine separate Aufgabe vorbereitet und daran arbeiteten dann alle. Frauchen und ich haben die Sache überwacht. Das macht Spass und ich bin immer mitten drin! Nachdem wir fertig waren, durften wir noch eine Runde spielen.





Das war super lustig und ich hab mich wirklich um alle gekümmert! Nachdem alle gegangen waren, ging es los auf den Mittagsspaziergang. Wir machten die normale lange Runde, obschon ich eigentlich gar nicht so wirklich laufen wollte. Ich war nämlich schon etwas müde. Es hat dann aber doch richtig viel Spass gemacht und das Wetter war auch wieder sehr schön. Die Sonne schien und es war auch wieder ein wenig warm. Allerdings schmolz das Eis auf den Wegen nicht so schnell, aber ich hab ja vier Beine. Damit geht das dann schon recht gut. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam die kleine Tinka zu Besuch. Sie blieb auch eine ganze Weile und darum hab ich mit ihr natürlich auch noch eine Runde gespielt.


Nachdem sie wieder weg war, war ich aber total super müde und ausserdem musste ich pinkeln gehen. Frauchen und ich gingen dann also kurz los und als wir wieder zurück waren, hab ich nochmals eine kleine Runde gedöst. Dann kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Ich war echt froh, mein Sofa wieder zu haben. Ich hab also noch eine Runde gedöst. Als Frauchen dann Heim kam gab es noch einen kleinen Happen zum Abendessen und danach Feierabend. Jetzt ist aber Wochenende und darauf hab ich mich wirklich gefreut! Ausruhen und Nichtstun ist der Plan. Mal sehen was daraus wird.

Freitag, 15. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Gestern morgen als Frauchen und ich aufgewacht sind, hat es draussen geschneit – nicht so stark, aber geschneit. Wir mussten nicht so früh aufstehen, darum haben wir dann erst mal wieder eine Schmuserunde eingelegt. Das lies den Schnee vergessen. Nachdem wir aufgestanden sind, gab es Frühstück und wenig später mussten wir schon los zur Arbeit. Als erstes fuhren wir zum Metzger. Die Strassen sahen ziemlich schlimm aus und es hat auch nach wie vor geschneit. Wir kamen aber gut voran. Mit unseren Einkäufen fuhren wir dann in unseren Laden. Erst mal mussten wir alles rein tragen und in den Kühlern verstauen. Kaum war das getan, kam schon die erste Kundin. Das war eine super schöne Überraschung! Sie hat nämlich meine Freundin Zirella mitgebracht. Unsere Frauchen redeten und wir hatten Gelegenheit zusammen zu spielen. Das hat super viel Spass gemacht. Nachdem sie wieder weg waren, kam mein alter Freund Al Capone vorbei. Er hatte gestern Geburtstag und darum bekam er ein schönes Geschenk. Es war schon spät als er wieder ging aber danach ging es gleich los auf den Mittagsspaziergang. Der hätte jetzt für mich nicht so unbedingt sein müssen. Ich war nämlich schon richtig müde. Also machten wir nur eine kurze Runde und als wir zurück waren gab es auch gleich Mittagessen. Dann hatte ich Zeit für eine schöne Pause bis die nächsten Kunden kamen. Frauchen hatte das Training auf dem Hundeplatz abgesagt, weil es doch so nass ist. Nun kamen die Kunden aber zu uns in den Laden und Frauchen machte von da aus einen Lernspaziergang. Sie hat mich gefragt ob ich mitgehen will und ja! Ich wollte!! Dann waren wir also eine Stunde unterwegs und haben gearbeitet. Die zwei Neuen, die Pudel Perry und Quelvin waren dabei und mein lieber Freund Mex kam auch mit. Es war spannend und ich war ganz und gar mit dabei! Kurz nachdem wir zurück waren, kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Das war mir jetzt also auch recht muss ich sagen. Ich war ja fix und fertig. Ich freute mich über mein Sofa und hab es mir super gemütlich gemacht bis Frauchen Heim kam. Dann gab es noch eine Kleinigkeit zu Essen und danach war für mich Feierabend. Heute ist ja wieder Trainingstag. Bin gespannt wie Frauchen das Wetterproblem heute löst.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Was für ein wunderschöner Tag das gestern doch war! Einfach herrlich!! Am Morgen mussten Frauchen und ich auch gar nicht so früh aufstehen. Wir hatten also noch Zeit für eine schöne Schmuserunde und die hat auch gut getan. Nach dem Frühstück ging es aber los. Die Sonne schien – es war umwerfend schön! Wir fuhren zuerst zur Tankstelle, danach einkaufen und dann gleich in den Laden. Unsere Freundin kam auch gleich. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Dann haben wir erst mal zusammen alles reingebracht, aufgeräumt und vorbereitet und dann gab es Kaffeepause. Dann war aber schon bald Zeit für den Mittagsspaziergang. Auf den hab ich mich gestern richtig gefreut. Es war wirklich schön draussen und sogar ein wenig warm. Frauchen und ich machten auch einen gaaanz langen Spaziergang. Wir gingen vorbei an Schafen, Enten, Möwen und überall war es einfach schön!





Für mich gab es auch jede Menge zu tun. Überall hatte es spannende Gerüche und Spuren die ich noch nicht kannte und ich hab alles ganz genau untersucht. Zum Schluss war ich auch noch ganz kurz im Bächlein, aber das war also schon ziemlich kühl.



Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kamen die Teilnehmer von der Kleinhundegruppe. Bonsai und Flip waren dabei und die mussten dann bei uns arbeiten. Ich durfte zuschauen und es war wie immer total spannend. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Es war schon fast dunkel als wir dort ankamen. Der Himmel sah bedrohlich aus – nicht mehr so schön wie am Mittag. Ich hab ich dann jedenfalls auf mein Sofa geschmissen und gewartet bis Frauchen Heim kam. Das dauerte dann allerdings noch eine Weile, aber als sie da war gab es Abendessen und hinterher Feierabend. Später bekam ich dann auch noch eine von diesen total schönen Streicheleinheiten und geschmust haben wir auch noch eine Runde und danach hab ich ganz wunderbar geschlafen.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Die neue Arbeitswoche ist gut gestartet. Das hat gestern Morgen zwar noch nicht so ausgesehen. Frauchen und ich mussten sehr früh aufstehen. Als ich dann in den Garten ging, sah ich wie es schneit – wahnsinnig schneit. Frauchen war auch besorgt, meinte aber, wir müssen halt mal abwarten was passiert. Also gab es erst mal Frühstück und tatsächlich hat es wenig später schon nicht mehr so schlimm ausgesehen. Wir fuhren dann auch gleich los. Als wir unterwegs waren, hörte es auf einmal ganz auf zu schneien und der Himmel war blau. Das hat spannend ausgesehen. Als wir bei unserem Laden angekommen sind, waren sogar die Strassen trocken und wir haben uns gleich parat gemacht fürs Training. Es dauerte auch gar nicht lange bis meine Freunde da waren. Da kam mein lieber Freund Willi, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger und mein alter Freund Zozzi. Ich hab mich sehr gefreut sie alle zu sehen und wir sind auch gleich los. Frauchen hatte sich wieder allerhand ausgedacht und wir mussten gleich richtig arbeiten. Es gab auch noch Unterordnung und Rückruftraining und so. War spannend! Danach gingen wir zurück in den Laden. Willi und ich haben noch ein wenig zusammen gespielt. Das war super lustig! Aber dann kam er – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou!! Ich war sehr glücklich ihn zu sehen und wir haben uns gleich ganz doll begrüsst. Sein Frauchen holte dann auch noch Sirius dazu und dann war unsere Clicke vollständig. Zusammen gingen wir dann los auf den Mittagsspaziergang. Es hatte wieder angefangen zu schneien, war aber nicht so schlimm. Es gab auch so dies und jenes zu Schnüffeln und so, aber ehrlich gesagt war ich viel zu müde um mich noch um alles zu kümmern. Nachdem wir zurück waren, fuhren Frauchen und ich dann auch gleich Heim. Dort gab es Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Frauchen konnte mal wieder nicht bleiben. Sie verzog sich in ihr Büro zum arbeiten. Später hab ich gehört, wie sie die Wäsche flach gemacht hat. Das sind sehr schöne Geräusche und lassen einem gut schlafen. Dann wuselte sie noch durchs ganze Hause und Herrchen kam auch Heim. Mit ihm hab ich dann auch noch eine kleine Runde gespielt vor dem Abendessen. Danach hab ich aber einfach Feierabend gemacht. War ein schöner Tag und vor allem war es wieder wie immer. Frauchen hustet jetzt nicht mehr so oft und darum ist auch wieder Normalität eingekehrt. Ich liebe das!

Dienstag, 12. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Gestern war unser freier Tag. Er war ganz so, wie ich das liebe! Am Morgen konnten wir etwas länger schlafen. Dann gab es mit Frauchen noch eine wunderschöne Schmuserunde. Das war ganz wunderbar. Nach dem Frühstück ging Frauchen wie immer in ihr Büro und ich hab noch eine Runde gedöst. Dann war es aber soweit! Frauchen hat unsere Sachen parat gemacht und wir fuhren in den Wald. Dort war es stellenweise richtig unheimlich. Dort wo die Bäume dicht stehen, war es fast ganz dunkel und aus den Löchern quoll Nebel hervor. Es hat mich also schon ein wenig geschaudert, aber es war auch aufregend und toll! Wir haben einen richtig langen Weg gemacht und es gab unglaublich viel zu sehen und zu schnüffeln für mich. Ich war ganz und gar in meinem Element. Dann haben wir noch zwei kleine Terrier getroffen. Die wollten bloss Hallo sagen. Sie waren sehr freundlich. Als wir dann zurück waren gab es Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann hätte ich es beinahe verschlafen. Frauchen hat schon mit der Rinderlungen-Goodie-Produktion angefangen als ich aufgewacht bin. Ich ging dann aber sofort helfen. Als wir fertig waren kam Herrchen Heim. Ich ging mit ihm noch in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Dann haben wir zusammen noch eine Runde mit meinem Ball gespielt. Das hat super viel Spass gemacht und war genau das was ich noch gebraucht habe. Danach gab es Abendessen. Als ich dann nochmal raus wollte, hat es in Strömen geregnet. Da wusste ich, dass es Zeit ist um Feierabend zu machen. Es war also eigentlich ein ganz normaler freier Tag mit allem was ich mir so wünsche und ich hab das sehr sehr genossen!

Montag, 11. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Ich muss sagen, das war ein etwas sonderbarer Sonntag gestern, aber er war nicht unlustig oder so. Am Morgen hätten Frauchen und ich ja ausschlafen können. Leider wollte sie dann aber doch früh aufstehen, weil sie immer noch so husten muss und ich weiss aus eigener Erfahrung, dass das überhaupt nicht lustig ist. Nach dem Frühstück war ich im Garten um nach dem Rechten zu sehen. Das Wetter war auch sonderbar. Es blies ein richtiger Sturm.

Dann fing es an zu schneien wie verrückt. In kürzester Zeit war wieder alles weiss und der Sturm blies immer noch. Frauchen war besorgt. Sie meinte, so können wir nicht in den Wald gehen, weil das viel zu gefährlich ist. Ausserdem hat Herrchen mit ihr geschimpft, weil sie überhaupt raus wollte. So lange sie nicht gesund sei, dürfe sie nicht mehr aus dem Haus. Das hab ich sofort verstanden und Frauchen offenbar auch. Dann haben wir beraten, was wir jetzt tun könnten. Frauchen hatte eine Idee. Sie hat ein paar Goodies bereit gemacht und wir gingen ins Wohnzimmer. Dort haben wir dann eine grosse Runde geclickert. Sie hatte mal wieder viele neue Ideen und ich hab mir alle Mühe gegeben, sie so gut es geht zu verstehen.
Also ich hab mein Bestes gegeben und Frauchen war glaub ich auch sehr zufrieden mit mir. Wir waren lange bei der Arbeit und danach war ich wirklich froh, als es Mittagessen gab. Pansentag – himmlisch!! Ich fand es auch gar nicht schlimm, dass wir nicht in den Wald konnten. Es war nämlich richtig lustig und spannend und danach war ich fix und fertig. Ich hab dann nach dem Essen auch eine super lange Runde geschlafen. Draussen tobte der Sturm immer noch und mittlerweile war da auch kein Schnee mehr sondern nur noch Regen. Bei diesen Geräuschen hab ich geschlafen wie ein Bär. Als ich fertig geschlafen hatte, war Frauchen in der Küche und hat Abendessen zubereitet. Sie hatte allerhand Gemüse parat und ich hab ihr dabei zugeschaut, wie sie alles verarbeitet hat. Das war spannend. Zwischendurch durfte ich auch immer mal wieder ein Kästchen oder eine Schublade zu machen. Das kann ich nämlich richtig gut. Als sie dann fertig war gab es Abendessen und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Irgendwie war der Tag sehr anders als andere, aber auch sehr schön. Wir hatten richtig viel Spass und ich hab auch ein paar neue Sachen gelernt. Ich hoffe, wir machen mal wieder so einen Tag.

Sonntag, 10. Dezember 2017

Hallo liebe Menschen.
Ahhh – Wochenende – grossartig! Wir konnten zwar gestern nicht ausschlafen, aber dafür ging Frauchen nach dem Frühstück alleine zur Arbeit. Ich fand es zwar ziemlich doof dass sie weg ging, aber mitgehen wollte ich auf keinen Fall. Ein Tag allein mit Herrchen ist immer super! Wir liessen es dann auch ganz sachte angehen. Erst mal hab ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht und nochmal eine Runde gedöst. Dann gingen wir zusammen in den Garten. Es hatte ja geschneit und Herrchen wollte noch unsere Terrasse vom Schnee befreien. Ich finde das gut, weil es nämlich sonst mit der Zeit sehr rutschig wird und das mag ich überhaupt nicht. Als er fertig war, haben wir zusammen eine super Schneeballschlacht gemacht. Das war ein Klasse Spiel! Wir hatten richtig viel Spass und hinterher waren wir beiden über und über voll Schnee. Das war ein herrliches Gefühl. Danach gab es Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Dann kam schon Frauchen wieder Heim. Sie hatte offenbar das Training abgesagt, weil sie ja immer noch so doll hustet und so. Ich fand das super toll! Ich hab sie auch nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und es gab Abendessen. Hinterher hab ich bloss nochmal im Garten nach dem Rechten geschaut und hab dann Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine super schöne Streicheleinheit und dann haben wir einfach geschlafen. So ein Samstag mit Nichts-Tun ist halt schon immer etwas gaaaanz Wichtiges!