Enya

Enya
Enya

Donnerstag, 17. August 2017

Hallo liebe Menschen. War ein toller Tag gestern – anstrengend, aber toll. Am Morgen mussten Frauchen und ich wieder sehr früh aufstehen. Ist schade, dass es nicht mehr hell ist um diese Zeit. Es würde einem viel leichter fallen wenn die Sonne schon scheinen würde. Ja, es ging auch so und nach dem Frühstück war ich dann auch richtig wach. Es dauerte dann nämlich nicht mehr lange und wir fuhren los. Es gab natürlich wieder eine kleine Shoppingtour, aber wirklich nur eine ganz kleine. Dann waren wir beim Laden. Unsere Freundin war auch schon da und erwartete uns. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Wir haben dann zusammen wieder alles vorbereitet und dann gab es noch eine kleine Pause. Dann war aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Frauchen und ich sind mal wieder den ganz langen Weg gegangen. Da war ich schon sehr lange nicht mehr und darum war es natürlich auch sehr spannend. Es gab viel zu sehen und zu schnüffeln.
Ausserdem kamen wir noch am Bächlein vorbei und da hab ich mich ein wenig abkühlen können. Das hat gut getan. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und dann eine kurze Pause. Dann kam er – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou! Ich war super glücklich ihn zu sehen und wir haben uns innig begrüsst. Balous Frauchen ging schon bald wieder weg, aber er durfte bleiben. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Dann kamen nämlich schon die Teilnehmer der Kleinhundestunde. Da waren zwei Bolonkas, Bonsai und Flip. Die beiden sind lustig und Balou und ich durften zuschauen wie sie arbeiten. Das hat riesig Spass gemacht! Nachdem wieder alle weg waren, kam schon Herrchen vorbei und ich durfte mit ihm Heim. Es war schon schön mit Balou, aber Heim fahren war dann doch besser. Als wir da waren, hab ich mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht und erst mal eine Runde ausgeruht. Das hab ich gebraucht! Dann kam auch Frauchen Heim und es gab Abendessen. Danach hab ich aber gleich Feierabend gemacht. Wenn man es sich nicht mehr so gewohnt ist zu arbeiten, muss man da erst wieder rein kommen. Darum wollte ich meine Kräfte schonen und schon mal schlafen. Wer weiss schon, was Frauchen für heute alles wieder geplant hat.

Mittwoch, 16. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Arbeitswochenstart – grossartig!!! Am Morgen mussten Frauchen und ich allerdings wieder sehr früh aufstehen. Im Moment fällt mir das nicht besonders leicht. Die Tage werden nämlich schon wieder kürzer und am Morgen hab ich irgendwie schon das Bedürfnis noch etwas länger zu schlafen. Aber es gab ja Frühstück und das hat mich dann also schon auch motiviert. Danach fuhren wir schon los zum Laden. Ich durfte gleich mit rein. Das bedeutet, Trainingstag! Ich hab mich super gefreut und konnte es kaum erwarten bis die anderen auch kamen. Aber dann war es endlich so weit. Alle meine Freunde waren da: Wendy, Ginger, Gino, Filou, Zozzi, Zirella und die kleine Lana! Eine super Party!!! Dann ging es los mit Unterordnung. Ich musste allerdings nicht mitarbeiten und durfte mit Frauchen zusammen die ganze Sache überwachen. Das mach ich seeeehr gerne!! Dann ging es weiter mit Impulskontrolle und ein paar Voranübungen. Dann kam die freie Ablage und zum Schluss gab es noch mehr Voranübungen. Es war total spannend und wir hatten super viel Spass. Danach gingen wir zurück in den Laden und unsere Frauchen haben noch zusammen Kaffee getrunken. Aber dann kam er – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou! Ich habe ihn nach allen Regeln der Kunst begrüsst und wir haben uns geküsst und umarmt – es war atemberaubend schön! Dann dauerte es auch nicht mehr lange und wir gingen los zum Mittagsspaziergang. Wir gingen zum Bächlein und dort haben Balou und ich dann wieder unsere Wasserspiele gemacht. Das macht soooo viel Spass und wir könnten das stundenlang machen.





Es war einfach absolut sensationell!! Nachdem wir wieder zurück waren im Laden, fuhren Frauchen und ich dann Heim. Dort gab es Mittagessen und danach eine herrliche Pause. Dann ging es aber schon weiter mit Rinderlungen-Goodie-Produktion. Ich habe natürlich geholfen. Hinterher ging ich noch eine Weile in den Garten und habe den Wind und die Sonne genossen. Das hat super gut getan. Dann kam aber schon Herrchen Heim und ich konnte es kaum erwarten, bis er auch in den Garten kommt. Endlich war es soweit! Er kam und holte die Ballkanone hervor. Wir machten ein super grossartiges Spiel und haben uns so richtig doll amüsiert. Danach gab es noch einen Happen zum Abendessen und dann war für mich Feierabend. Was für ein Tag!!! Ferien sind toll, aber arbeiten macht auch Spass und ich bin auch schon wieder richtig im Rhythmus!

Dienstag, 15. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Die neue Woche hat wie immer mit unserem freien Tag angefangen – und der war wirklich, wirklich schön! Am Morgen haben Frauchen und ich erst mal ausgeschlafen. Dann gab es noch eine herrliche Schmuseeinheit. Danach war ich genau in der richtigen Stimmung für Frühstück. Das schmeckte dann auch sehr gut! Das Wetter war auch grandios. So viel Sonne schon am Morgen – das macht einfach gute Laune. Damit ich für den Mittag fit bin, hab ich mich nach dem Morgenrundgang also nochmal für eine Pause hingeschmissen. Frauchen hat in dieser Zeit angefangen zu putzen. Ich wollte sie nicht stören. Ausserdem sind die Geräusche immer so schön beruhigend, wenn die durchs ganze Haus wuselt. Dann war es tatsächlich soweit. Frauchen hat ein paar Sachen parat gemacht und dann fuhren wir in den Wald. Dort war es wunderschön! Die Sonne wirft so ein schönes Licht zwischen die Bäume und alles hat ganz wundervoll ausgesehen – und gerochen!







Es hat ganz viel tolle Spuren und herrliche Gerüche und ich musste alles ganz genau studieren. Frauchen hat mal wieder Pilze gesucht. Es hatte aber fast keine. Dafür aber schöne Blumen und Beeren. Das war offenbar auch ganz gut. Wir sind sehr lange unterwegs gewesen. Ich hab gar nicht so richtig gemerkt wie müde ich geworden war. Jedenfalls war ich froh als wir wieder beim Auto waren und Heim fuhren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und danach haben Frauchen und ich zusammen eine wunderbare Pause gemacht. Das war sehr schön! Dann musste Frauchen aber nochmal weg. Ich fand das nicht schlimm. Immerhin hatte ich einen kühlen, kuschligen Platz und ich war müde und hab prima geschlafen. Als sie dann zurück gekommen ist, haben wir zusammen einen Fladenkuchen gemacht mit diesen lila Früchten – diesen Zwetschgen. Ich mag die überhaupt nicht aber der fertige Fladen hat prima ausgesehen – und gerochen. Dann kam auch schon Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach hab ich nochmals eine Pause gemacht, aber dann ging es nochmal richtig zur Sache – Ballkanonenzeit!!!! Wir hatten ein super prima Spiel und es hat uns total viel Spass gemacht. Genau das Richtige, um nachher Feierabend zu machen. Später bekam ich dann auch noch eine von diesen super tollen Schmuseeinheiten und danach hab ich wunderbar geschlafen.

Montag, 14. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein richtig schöner und unspektakulärer Sonntag – genau wie ich das liebe! Am Morgen konnten Frauchen und ich erst mal ausschlafen. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich nochmal eine kleine Pause gemacht – einfach so. Das Wetter war sehr schön. Es war nicht so heiss, aber die Sonne schien und alles hat ganz wunderschön ausgesehen. Dann hat Frauchen ein paar Sachen parat gemacht und wir sind zusammen mit Herrchen in den Wald gefahren. Dort war es herrlich! Es waren auch nicht mehr so viele Menschen da und ich hatte total viel Platz und Möglichkeiten zum Schnüffeln und Stöbern. Es gab aber auch wieder viele neue Spuren und ich hatte ganz viel zu tun. Wir haben auch ein paar richtig hübsche Sachen gesehen, aber Herrchen und Frauchen haben schon recht – man kann den Herbst überall spüren und auch schon sehen.



Ich liebe den Sommer, aber der Herbst ist mir auch sehr willkommen! Wir sind den Weg mit den drei Bächlein gegangen und ich hab zwei von drei ausprobiert. Das hat richtig gut getan. Als wir zurück waren gab es Mittagessen – Pansentag – wunderbar!! Danach hab ich eine kurze Pause eingelegt. Dann ging es aber schon weiter mit der Rinderlungen-Goodie-Produktion. Da hab ich selbstverständlich geholfen! Als wir fertig waren, hab ich meine Pause fortgesetzt. Man muss sich ja schliesslich auch mal erholen. Dann waren wir noch alle zusammen draussen auf der Terrasse und haben den Nachmittag genossen. Auf einmal war schon Zeit für Abendessen. Danach hab ich nochmal pausiert, bis Herrchen dann kam und die Ballkanone hervorholte. Dann machten wir ein grandioses Spiel! Es war rasant und lustig und wir hatten total viel Spass. Danach haben wir aber alle Feierabend gemacht. Es war also ein ruhiger, sehr schöner Tag. Es war super schön dass wir alle zusammen waren und was gemacht haben. Jetzt sind allerdings auch Herrchens Ferien vorbei und wir sehen ihn nicht mehr so oft. Also warte ich halt bis zum nächsten Wochenende.

Sonntag, 13. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Also über gestern kann ich Euch gar nicht viel erzählen. Das war einfach ein total normaler und gewöhnlicher Samstag. Frauchen und ich sind am Morgen zwar früh aufgestanden, aber sie ging nach dem Frühstück alleine zur Arbeit. Ganz ehrlich – ich hätte auch überhaupt nirgendwo hingehen wollen. Draussen hat es mal wieder geregnet wie verrückt und das Wettrennen mit der Afghan-Hündin steckte mir immer noch in den Knochen. Ich war also froh, mich einfach wieder hinschmeissen zu können und alles ganz ruhig anzugehen. Es hat zwar dann schon bald aufgehört zu regnen, aber Herrchen hatte trotzdem keine grosse Lust für grosse Taten. Also der Morgen ging einfach mal vorbei und es war gemütlich und total schön. Dann gab es nämlich schon Mittagessen und danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann hat es Herrchen aber in den Garten gezogen. Er wollte wieder so allerhand Pflanzen ausreissen und so. Ich hab eine Weile zugeschaut. Als er fertig war, holte er die Ballkanone hervor und wir machten ein super tolles Spiel. Das hat riesig Spass gemacht und war auch genau das was ich gebraucht habe! Dann kam aber schon Frauchen Heim. Sie war sehr fröhlich und gut gelaunt und ich war glücklich, sie wieder bei uns zu haben. Dann machten wir zusammen Abendessen. Der Nachbar hat eine Party gemacht und da waren auch noch Hunde zu Besuch. Die haben viel gebellt und ich musste andauernd nach dem Rechten sehen. War also schon sehr viel Arbeit aber wir haben das hinbekommen und nach dem Abendessen hab ich dann Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine grandiose Streicheleinheit und danach hab ich herrlich geschlafen. Mehr war gestern wirklich nicht los und das war auch gut so. Ich bin nämlich fit und motiviert und gespannt, ob wir heute zu dritt was machen!

Samstag, 12. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Oh – was für ein Klasse Tag gestern! Ich war ja super gut unterwegs. Frauchen und ich sind am Morgen nämlich ganz früh aufgestanden. Nach dem Frühstück hat Frauchen tatsächlich gesagt, dass wir zusammen zur Arbeit fahren. Erst war ich nicht soooo begeistert. Das Wetter war jetzt nicht grad umwerfend schön und müde war ich auch noch, aber gefreut hab ich mich also schon darüber. Darum ging ich dann auch einfach mit. Wir fuhren zuerst in den Laden. Dort haben wir meine liebe Freundin Triene und ihr Frauchen aufgeladen. Zusammen mit denen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Da waren dann auch alle meine anderen Freunde!! Die Pudelbrüder Gwendi und Killian, der Shiba Inu Daisuki und meine liebe Freundin Zirella, das Goldi-Mädel – alle haben auf uns gewartet! Es war umwerfend. Wir mussten dann auch gleich an die Arbeit. Zuerst haben wir ein Wettrennen gemacht. Frauchen hat gesagt, ich hätte gemogelt dabei, aber ich wollte doch bloss einfach schneller sein als Triene, ist ja wohl klar. Dann haben wir zusammen Unterordnung gemacht. Das war spannend! Wir haben alle super ruhig gearbeitet und es hat alles prima geklappt. Dann kam noch eine Afghan-Hündin auf den Platz. Sie ist blond und heisst Ascella. Die musste dann auch gleich mitarbeiten. Das fand ich richtig gut. Zum Schluss machten wir noch die lange Voranübung und ganz am Ende durften wir noch etwas toben. Ich hab die Windhündin verfolgt und ich war fast so schnell wie sie!!! Frauchen hat zwar gesagt, dass das so nicht ganz stimmt, aber ich hab alles gegeben und wirklich viel viel schneller als ich war sie nicht. Auf jeden Fall aber hat es super viel Spass gemacht und wir waren hinterher alle fix und fertig. Dann fuhren wir in den Laden und unsere Frauchen schwatzten noch eine Weile. Nachdem dann alle gegangen waren, gab es einfach Mittagessen. Das war grossartig und genau das was ich gebraucht habe. Danach hab ich eine schöne lange Pause gemacht. Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Da hab ich dann meine Pause fortgesetzt. Als Frauchen Heim kam gab es Abendessen und danach Feierabend. Ich hab noch geträumt von dem Wettrennen mit der Afghan-Hündin. Das war so grossartig und wenn ich noch etwas übe, werde ich sie eines Tages ganz bestimmt einholen – davon bin ich überzeugt!!!

Freitag, 11. August 2017

Hallo liebe Menschen.
Also so viel Regen wäre nun bei weitem wirklich nicht nötig gewesen! Das war ja ein super trüber Tag gestern. Dabei war Aufwachen so wunderbar. Ich bin nämlich gestern Morgen in Frauchens Armen aufgewacht und es war einfach total schön! Sie ist dann allerdings nach dem Frühstück wieder ohne mich weggefahren. Herrchen hat gesagt, dass sie zur Arbeit fährt, und dass wir zusammen auf das Haus aufpassen müssen. In Anbetracht der Wetterlage war mir das irgendwie dann doch auch recht. Wir gingen es dann auch entsprechend gemütlich an. Dann kam nämlich schon Besuch. Es war ein grosser Mann den ich noch nie gesehen hatte. Herrchen kannte ihn aber schon und der Mann war dann auch wirklich super nett. Er hat eine ganze Weile mit Herrchen geredet. Ich glaube ja, er wollte ihm etwas verkaufen, aber Herrchen blieb hart. Ich weiss das kann er. Manchmal wenn ich um etwas bettle, bleibt er nämlich auch hart. Ich hätte das dem Mann also schon sagen können. Jedenfalls ging der dann schon bald wieder. Dann haben Herrchen und ich aber ein schönes Spiel gemacht mit meinem Ball. Es dauerte halt einfach nicht so lange, weil es ja immer noch regnete. Aber dann gab es Mittagessen und darauf hab ich mich gefreut. Danach haben wir zusammen eine schöne lange Pause gemacht. Bei der nächsten Regenpause gingen wir wieder raus und haben noch eine Runde gespielt. Das war jetzt nicht grad umwerfend, hat aber Spass gemacht und war eine schöne Abwechslung. Dann kam auch Frauchen wieder Heim. Sie hat nach allerhand Hunden gerochen und ich war also schon etwas eifersüchtig. Es gab dann aber Abendessen und danach haben wir Feierabend gemacht. Als Extra bekam ich auch wieder eine von diesen umwerfenden Streicheleinheiten und hab danach ganz prima geschlafen. Ich hoffe bloss, es hört heute mal auf zu regnen. Ich glaube nämlich, Frauchen und ich gehen wieder zusammen zur Arbeit und darauf freu ich mich jetzt also richtig!